Meldungen der EMCDDA u. checkit-Ergebnisse
andrea.bodenwinkler
#1 Geschrieben : Dienstag, 2. Dezember 2014 15:35:08(UTC)
Rang: Advanced Member

Beiträge: 213

Sehr geehrte Fachleute!

Hiermit leite ich Ihnen die Warnung der EMCDDA zu drei Todesfällen und mehreren (nicht tödlich verlaufenden) schweren Vergiftungsfällen weiter, die sich Ende November 2014 in Amsterdam (NL) ereigneten und die scheinbar mit (von der Straße erworbenem) „Kokain“ in Zusammenhang stehen. Es besteht jedoch der Verdacht, dass es sich bei dem „Kokain“ um weißes Heroin handelt. Die diesbezüglich eingeleiteten Untersuchungen sind noch nicht abgeschlossen.

Betreff: Alert – 3 deaths and several serious non-fatal intoxications in Amsterdam (NL)
Dear Colleagues,
3 deaths and several serious non-fatal intoxications in Amsterdam (NL) linked to cocaine believed to be white heroin. On 28 November 2014 the Public Health Service in Amsterdam issued an alert regarding 3 deaths and several serious non-fatal intoxications linked to cocaine that had been purchased from the street. Investigations are ongoing. This includes work to identify the substance(s) involved, although it has been reported that the substance is believed to be white heroin. Some further details have been reported in the media:
www.independent.co.uk/ne...hite-heroin-9885674.html
Kind Regards,
Rachel

Des Weiteren übermittle ich Ihnen – angefügt - die aktuellen Analyseergebnisse von checkit. Wie bereits in den letzten Monaten sind auch diesmal hochdosierte Ecstasy-Proben dabei und wieder wurden einige NPS als unerwartete Beimengungen identifiziert.

Außerdem leite ich Ihnen die neuesten Informationen der EMCDDA zu neuen psychoaktiven Substanzen weiter:

In Frankreich wurde die neue psychoaktive Substanz 4-methoxy-α–pyrrolidinoenanthophenone (4-MeO-α-PEP or 4-MeO-α-PV8) identifiziert.

IUPAC: 1-(4-methoxyphenyl)-2-pyrrolidin-1-yl-heptan-1-one (4-MeO-α-PEP) is a synthetic cathinone derivative. It is the ring-methoxy-substituted derivative of α-PEP which was formally notified to the network in July 2013. It is also the 4-methoxy analogue of 4F-α-PEP formally notified to the network in September 2014. The substance was identified in a sample collected by the SINTES network of the OFDT, consisting of 0.08 grams of beige powder which was collected on 21 June 2014. The identification was based on GC-MS and FT-IR by the INPS - Laboratoire de Police Scientifique in Lyon and the structure was verified using NMR. This substance falls under the generic descriptions in the US Patent filed by Boehringer Ingelheim in 1967 entitled ‘α-pyrrolidino ketones’ (patent number 3,314,970). A brief literature search has not found any specific references for this compound however, by analogy with other substances of this type, it is thought that it will produce psychoactive effects as they are known to inhibit monoamines.


In Schweden wurde die neue psychoaktive Substanz N-(1-amino-1-oxo-3-phenylpropan-2-yl)-1-(5-fluoropentyl)-1H-indole-3-carboxamide (5F-APP-PICA) identifiziert.

5F-APP-PICA (also known as PX-1) is a synthetic cannabinoid which is structurally related to the recently notified 5F-APP-PINACA (PX-2), where the indole carboxamide replaces the indazole carboxamide group. We suggest 5F-APP-PICA as the naming convention for this substance. 5F-APP-PICA can also be known as SRF-30 and on some vendor sites is being marketed as a stronger replacement for AB-CHMINACA. 5F-APP-PICA was identified in a seizure of 0.92g of white powder by Swedish Police in Östersund on the 20th October 2014. 5F-APP-PICA was identified by the National Laboratory of Forensic Science (SKL) using GC-MS and NMR


Sollten zu den genannten Substanzen Informationen aus Österreich vorliegen, bitten wir um Weiterleitung an ews@goeg.at.

Mit freundlichen Grüßen
Andrea Bodenwinkler



Informations – und Frühwarnsystem über besondere Gesundheitsgefahren im Zusammenhang mit Substanzkonsum
Aktuelle Informationen und Warnungen: https://forum.goeg.at/ewsforum/



Dr. Andrea Bodenwinkler
Gesundheit Österreich GmbH
Stubenring 6
1010 Wien
T: +43 1 515 61-187
F: +43 1 513 84 72
andrea.bodenwinkler@goeg.at
www.goeg.at
ews@goeg.at


Diese Nachricht und allfällige angehängte Dokumente sind vertraulich und nur für den/die Adressaten bestimmt. Sollten Sie nicht der beabsichtigte Adressat sein, ist jede Offenlegung, Weiterleitung oder sonstige Verwendung dieser Information nicht gestattet. In diesem Fall bitten wir, den Absender zu verständigen und die Information zu vernichten. Für Übermittlungsfehler oder sonstige Irrtümer bei Übermittlung besteht keine Haftung.
This message and any attached files are confidential and intended solely for the addressee(s). Any publication, transmission or other use of the information by a person or entity other than the intended addressee is prohibited. If you receive this in error please contact the sender and delete the material. The sender does not accept liability for any errors or omissions as a result of the transmission.
Dateianhänge:
checkit!_Warnungen_1114.pdf (564kb) 1x heruntergeladen.

Sie können diese Anhänge NICHT Ansehen/Herunterladen. Sie müssen Sich zunächst Registrieren.-
Du kannst keine neue Themen in diesem Forum eröffnen.
Du kannst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge nicht löschen.
Du darfst deine Beiträge nicht editieren.
Du kannst keine Umfragen in diesem Forum erstellen.
Du kannst nicht an Umfragen teilnehmen.

GÖG theme by René Philipp Heindl (GÖG)
Powered by YAF | YAF © 2003-2010, Yet Another Forum.NET